LIEBLINGSGERICHTE UND GESCHICHTEN AUS DEM MÄRKISCHEN VIERTEL 

Wir bringen Nachbarn zusammen und schaffen Begegnungen.

Und wir finden, es gibt keine schönere Art sich zu kennen zu lernen als über das Essen… Deshalb haben wir jetzt schon 6 Rezepte aus dem Märkischen Viertel gesammelt und gemeinsam gekocht.

Kulturelle Vielfalt ist schön, schmeckt ausgezeichnet und unsere 400 neuen Nachbarn im Senftenberger Ring 37/39 werden das Viertel noch mehr bereichern! Wir sind gespannt auf viele neue Rezepte!

 

BENN BEIM REINICKENDORFER BEGEGNUNGSFEST

Am 15.09.2018 fand wieder das Reinickendorfer Begegnungsfest für alte und neue Nachbarinnen und Nachbarn statt. Rund um die VIERTEL BOX am Wilhelmsruher Damm strömten zahlreiche bunte große und kleine Besucherinnen und Besucher auf den reich bespielten und geschmückten Stadtplatz.

Das BENN-Team präsentierte wieder FOOD FOR FRIENDS – ein Markt der Kulturen mit leckerem Essen aus zahlreichen Ländern. Auch dieses Jahr war der Markt ein voller Erfolg und wir bedanken uns bei allen Helfern für die wunderbare Mitarbeit!

 

 

FOOD FOR FRIENDS

Am 23.09.2017 haben wir auf dem Stadtplatz vor der Viertelbox unseren Auftakt mit dem Markt der Kulturen „FOOD FOR FRIENDS“ gefeiert. Es gab insgesamt 15 Marktstände mit leckerem Essen aus verschiedensten Ländern, ein buntes interkulturelles Bühnenprogramm und Spiele für Kinder. Wir bedanken uns bei allen für die tolle Mithilfe und freuen uns auf das nächste Mal!

 

 

KUNST FOR FRIENDS 

Das MV feierte seine bunte Vielfalt

Um die Nachbarschaft im Märkischen Viertel zu stärken lud BENN – Berlin Entwickelt Neue Nachbarschaften zu einer Aktionswoche ein: vom 11. bis 14. Dezember 2017, in den ehemaligen Räumlichkeiten der Berliner Bank im Märkischen Zentrum. Eine Woche für Nachbarn unter dem Titel „KUNST FOR FRIENDS“.

Ab 15 Uhr waren alle Besucher eingeladen, kreativ zu werden und „Das MV meiner Träume“ zu gestalten. Ziel war es, ein großes buntes Gemeinschaftskunstwerk herzustellen, indem Wünsche und Träume für das Märkische Viertel auf individuelle Weise zu Papier gebracht und anschließend Teil einer großen Collage werden.

Und ab 19 Uhr wurde gefeiert: Eine Konzertreihe bot jeden Abend Musik aus aller Welt. Zu genießen auf Wohnzimmersofas, Orientteppichen oder Bierbänken- das Ambiente war experimentell und das Programm vielfältig:
Von besinnlich-philosophisch bis feurig-fetzig war für jede Stimmung etwas zu haben!